Stellenausschreibung

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Mexiko-Stadt

SUCHT

zum 21.08.2017 zunächst befristet für zwei Jahre eine/n Mitarbeiter/in für den Bereich der polizeilichen Zusammenarbeit

(über eine mögliche Entfristung der Beschäftigung wird voraussichtlich Anfang 2019 entschieden werden)

 

Aufgabenschwerpunkte

  • Unterstützung bei der Organisation und Verwaltung des Büros für polizeiliche Zusammenarbeit (Verwaltung der Vorgänge und Datenbestände)
  • Schreib- und sonstige Sekretariatsaufgaben (u.a. Abrechnungen, Buchung von Dienstreisen, Anfertigen von Schreiben nach skizzierten Vorgaben in deutscher, spanischer und englischer Übersetzung)
  • Anfertigung von Übersetzungen (Spanisch-Deutsch, Deutsch-Spanisch) mit kriminalpolizeilichem/juristischem Inhalt
  • Konsekutives Dolmetschen bei Besprechungen und offiziellen Veranstaltungen auch außerhalb der Botschaft
  • Auswertung von Medien aus Mittelamerika

Anforderungsprofil

  • Sehr gute Spanisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (bitte Nachweise beifügen)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Verwaltungsbereich
  • Sicherer Umgang mit einem Arbeitsplatz-PC
  • Flexibilität bei erheblichem Arbeitsaufkommen
  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

 

Bewerber/innen müssen – falls nicht mexikanische Staatsangehörige – im Besitz einer gültigen Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für Mexiko sein.

 

Die Grundlage des Arbeitsvertrags ist das mexikanische Arbeitsrecht.

 

Ausschließlich elektronische Bewerbungen per E-Mail mit aussagefähigen Unterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Diplomurkunden und Pass/Bild-ID) richten Sie bis zum 31.07.2017 an:

 

mexi%27%diplo%27%de,vw-1

Bitte achten Sie darauf, dass die Gesamtgröße Ihrer Bewerbung 2 MB nicht überschreitet.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in der 32. Kalenderwoche 2017 (07.08.2017 bis 11.08.2017) stattfinden.

Stellenausschreibung